Artikel mit dem Schlagwort: Wahlkampf

Alle sind im Schongang und mit vermeintlicher Rücksicht auf die deutschen Wähler unterwegs, meint Birgit Wentzien. Foto: Friso Gentsch/dpa
21.09.2013

Beredtes Schweigen

Überhaupt nicht leise, aber irgendwie sehr, sehr stumm geht in diesen Stunden ein Wahlkampf zu Ende, der auffällig unauffällig ist. Ein “Ball paradox”, denn dieser Wahlkampf und sein Ausgang scheinen direkt hinter den deutschen Grenzen als wichtiger erachtet zu werden als im Land selbst. [mehr]

Von
Die Chefin und ihr Parteisoldat (Bild: picture alliance / dpa)
18.09.2013

Ganz Parteisoldat

Am Sonntag, 18 Uhr, wird er die ersten Statements abgeben: Thomas Strobl. Nach ihm die Kanzlerin. Strobl ist in die Reihe der Merkel-Lieblinge avanciert, der Kanzlerin immer treu und loyal. Führt der CDU-Landesvorsitzende seine Christdemokraten in Baden-Würrtemberg aus dem Stimmungstief heraus dürfte ihm ein Posten in einem Merkel-Kabinett sicher sein. Auf dem Weg dorthin klappert er alle 38 Wahlkreise des Ländles ab. [mehr] Von
Nur rund 100 beregenschirmte hat es auf den Augsburger Rathausplatz verschlagen (Bilder: Michael Watzke)
18.09.2013

Offensiv im Regen

Auf dem Rathausplatz in Augsburg steht ein grüner Würfel. Aufschrift: "Jürgen auf Tour". Es ist das Wahlkampf-Mobil von Jürgen Trittin. Der grüne Spitzenkandidat ist noch nicht da, deshalb muss Stephanie Schuhknecht allein erklären, warum die Grünen bei der Landtagswahl in Bayern Stimmen verloren haben. [mehr] Von
Die Titelseite des Magazins der Süddeutschen Zeitung vom 14.09.2013 (c) Süddeutsche Verlag
12.09.2013 7 Kommentare

Momentaufnahme einer Mogelpackung

Es ist eine Aufnahme, eine die es in sich hat: der SPD-Kanzlerkandidat zeigt dem Fotografen den Mittelfinger seiner linken Hand entgegen. Das Bild ist ein Symbol – für den echten, nicht den PR-Peer Steinbrück. [mehr]

Von
Ein Stimmzettel zur Bundestagswahl Foto: Jens Wolf, dpa
12.09.2013 1 Kommentar

“Die großen kontroversen Themen fehlen”

Den zündenden Funken im Wahlkampf vermisst Poltikbereater Michael Spreng. Aus seiner Sicht kein Wunder also, dass es nicht richtig gelinge, die Menschen zu interessieren und zur Wahl zu animieren – eine Bestandsaufnahme zehn Tage vor der Bundestagswahl. [mehr]

Unser Korrespondent fragt sich: Muss man sich gleich in aller Öffentlichkeit grün ärgern? (Bild: Michael Brandt)
11.09.2013

Grün-rot mal anders

Wahlplakate sind halt Wahlplakate. Sollte man meinen, stimmt aber nicht, zumindest in Stuttgart. Beobachter sind sich ziemlich einig, dass die Plakate in diesem Bundestagswahlkampf besonders schlecht sind. Angefangen mit der FDP, die das "Abitur erhalten"  will, ohne dass es überhaupt jemand abschaffen will. [mehr] Von
Ärger um Storch Heinar - aber zunächst zum Phantom (Bild: picture alliance / dpa)
11.09.2013

Das Phantom und der Storch

Die gute Nachricht vorweg: Ministerpräsident Erwin Sellerring aus Mecklenburg-Vorpommern hat seinen Urlaub vom ermüdenden Bundestagswahlkampf beendet und ist verletzungsfrei von seinen Wanderferien zurückgekommen. Na ja, die Staatskanzlei freut es, heißt es. Die SPD-Wahlkämpfer haben es vermutlich gar nicht mitbekommen, dass er zwei Wochen nicht da war und machen einfach weiter wie bisher. [mehr] Von
Korrespondentin Nadine Lindner mit Thomas de Maiziere auf Radtour (Bild: Holger Rautschek)
06.09.2013

Kronprinz im Sattel

Was von Weitem so aussieht wie der Ausflug des örtlichen Kegelvereins, ist die Wahlkampftour von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière in seinem sächsischen Wahlkreis. Sein Ergebnis von 45 Prozent vor vier Jahren will er toppen, nur dann ist er als Angela Merkels Kronprinz noch im Rennen. [mehr] Von
Jürgen Rüttgers 2013? Plakatpanne in der Plakat-Republik (Bild: picture alliance / dpa)
06.09.2013

Kleister, Wesselmänner, viel Papier

An jedem Bahnhof, jeder Straßenecke und Straßenlaterne hängen Wahlplakate aller Parteien, die zur Bundestagswahl aufgestellt sind. Von Wesselmännern, großen wetterfesten Sperrholzplatten, werben die meisten Kandidaten um unsere Stimme. Ein Blick in die plakatierte Republik. [mehr] Von
Über eine halbe Million Erstwähler dürfen im Herbst ihr erstes Kreuz setzen. (Bild: Peter Steffen / dpa)
05.09.2013

Von Wechsel- und Protestwählern

Gut zwei Wochen vor der Bundestagswahl bleibt für die SPD noch einiges zu tun. Für Klaus-Peter Schöppner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Emnid, steht fest: Die Wähler zum Last-Minute-Swing zur SPD zu bewegen, wird schwierig. [mehr]