Kommentarregeln

Sehr geehrte Kommentatorinnen und Kommentatoren,

wir freuen uns über Ihre Kommentare zu den hier veröffentlichten Beiträgen, insbesondere dann, wenn sie uns und den anderen Lesern des Blogs sagen, wo wir vielleicht falsch liegen oder wo wir etwas übersehen haben oder genauer hinschauen sollten. Wenn Sie mitdiskutieren, freuen wir uns zudem, wenn Sie sich die Zeit nehmen ihren Beitrag vor dem Abschicken noch einmal durchzulesen.

Allerdings möchten wir ein paar (nicht abschließende) Regeln aufstellen, nach denen wir über eine Veröffentlichung der Kommentare entscheiden. Sollten Ihre Kommentare nicht diesen Regeln entsprechen, können wir sie leider nicht veröffentlichen. Die Redaktion prüft die Kommentare und veröffentlicht sie, so rasch es geht.

1. Bleiben Sie bitte beim Thema
Wenn Sie gerne mit uns und/oder anderen Nutzern diskutieren möchten, ist es vorteilhaft unabdingbar, wenn dass Sie sich zum Gegenstand oder Kontext des jeweiligen Inhalts oder vorangegangenen Kommentars äußern.

2. Hart in der Sache, aber fair im Umgang.
Ob Kommentatoren, Politiker oder Autoren: Menschen sind unterschiedlicher Meinungen. Ein Mindestmaß an Respekt verlangen wir jedoch grundsätzlich auch von jedem Kommentar.

3. Werbung? Nein, Danke.
Der Deutschlandfunk ist werbefrei. Das gilt auch in diesem Wahlblog und für die Kommentare.

4. Diskriminierung führt zur Nichtveröffentlichung.
Wer in seinen Kommentaren unter Bezug auf religiöse, weltanschauliche oder politische  Präferenzen andere diskriminiert oder sonst in ihrer persönlichen Ehre verletzt, disqualifiziert sich von der Diskussionsteilnahme.

5. Rechtliche Pflichten
Als Betreiber des Blogs sind wird verpflichtet, uns an Recht und Gesetz zu halten. Sofern Nutzerkommentare unserer Auffassung nach rechtliche Grenzen überschreiten, werden wir diese nicht veröffentlichen bzw. ggf. rechtliche Schritte ergreifen, wo dies notwendig ist.

6. Anregungen zum Blog und seiner Funktionsweise …
… nehmen wir jederzeit gerne entgegen. Sie erreichen uns unter wahlblog@deutschlandradio.de. Hier können Sie auch Regelergänzungen vorschlagen.