Artikel aus der Kategorie: Bücher

Noch Platz im Regal? Wir stellen Bücher zur Wahl vor. (Bild: Angelika Warmuth / dpa)
23.08.2013

Bücher zur Wahl

“Andruck”, so heißt unser Magazin für politische Literatur, immer montags um 19:15 Uhr. Viele der Rezensionen aus der letzten Zeit haben mit der Bundestagswahl zu tun. Es geht um Themen, Parteien oder Akteure. Eine Auswahl stellen wir hier noch einmal vor.

Solarkraftwerk in der brandenburgischen Lausitz. (Bild: Andreas Franke / picture alliance)
05.08.2013

Plädoyer für die Energiewende

Die Mobilitätsforscher Weert Canzler und Andreas Knie entwerfen in ihrem Buch ein Szenario, das eine Wende in der Strom- und Wärmeerzeugung und im Verkehr zusammendenkt. Ihre zentrale Aussage: Wir brauchen keine Angst vor der Energiewende zu haben. [mehr]

Von
Edgar Wolfrum hat die Amtszeit von Gerhard Schröder unter die Lupe genommen (Bild: Axel Heimken/dpa)
22.07.2013

Ein neuer Blick auf Rot-Grün

Der Heidelberger Historiker Edgar Wolfrum hat mit großem Aufwand die Regierungszeit von SPD und Grünen unter Gerhard Schröder analysiert. Dem Leser wird schnell klar, wie sehr sich die heutige historische Sichtweise von tagesaktuellen Kommentaren unterscheidet. [mehr]

Von
Gregor Gysi beim Bundesparteitag der Linken (Bild: picture alliance / dpa / Jan Woitas)
08.07.2013

Im Dienste der Partei

Dass Gregor Gysi sich ausdrücken kann, steht außer Frage. Mit “Wie weiter?” erscheint ein neues Buch des Fraktionschefs Der Linken. Der Inhalt: Trost für Ostalgiker, Distanzierung von Rot-Grün und Kapitalismuskritik. Damit kämpft Gysi kurz vor der Bundestagswahl um Stimmen für seine Partei. [mehr]

Von
Das Atomkraftwerk Biblis in Südhessen (Bild: Boris Roessler dpa/lhe)
04.03.2013

Geschichte eines Scheiterns

Das Buch des Autorenduos Joachim Radkau und Lothar Hahn erzählt die Geschichte einer Technologie, die in Deutschland letztlich gescheitert ist. Eine, die vielleicht sogar scheitern musste. Auch weltweit dürfte sie ihre besten Zeiten hinter sich haben. [mehr] Von
Ralf Fücks, Vorstandsmitglied der Heinrich-Böll-Stiftung (Bild: picture alliance / dpa)
25.02.2013

Deutschland als grüner Revolutionär

Die nächste Bundesregierung wird die Frage beantworten müssen, wie sie Wachstum nach der Eurokrise verstehen will. Für den Grünen-Politiker Ralf Fücks wird das nicht ohne eine ökologische Transformation möglich sein. In seinem aktuellen Buch beschäftigt er sich mit intelligentem Wirtschaftswachstum. [mehr] Von