Artikel von Birgit Wentzien

Birgit Wentzien, Chefredakteurin des Deutschlandfunks
30.09.2013

“Regierung gesucht” – die neue DLF-Themenseite

Liebe Leserinnen und Leser des DLF-Blogs zur Wahl,

Roland Kaiser als “veranstaltungsgewordene Parteipolitik” und auch Rainer Brüderles Manschettenknöpfe kennen Sie jetzt! Und wie Peer Steinbrück in Frankreich ankommt und dass die Tschechen sich Politiker wie in Deutschland wünschen, das wissen Sie jetzt auch – der Wahlblog hat’s möglich gemacht.  Aber ab sofort begleitet das Deutschlandradio die Suche nach der Regierung auf einer eigenen Themenseite. [mehr]

Von
Birgit Wentzien, Chefredakteurin des Deutschlandfunks
, 22.09.2013

Merkel plus!

Das gute Abschneiden der CDU bei der Bundestagswahl ist ein Triumph für Angela Merkel – stellt aber auch eine Gefahr für die Kanzlerin dar, meint DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien. [mehr]

Von
Alle sind im Schongang und mit vermeintlicher Rücksicht auf die deutschen Wähler unterwegs, meint Birgit Wentzien. Foto: Friso Gentsch/dpa
21.09.2013

Beredtes Schweigen

Überhaupt nicht leise, aber irgendwie sehr, sehr stumm geht in diesen Stunden ein Wahlkampf zu Ende, der auffällig unauffällig ist. Ein “Ball paradox”, denn dieser Wahlkampf und sein Ausgang scheinen direkt hinter den deutschen Grenzen als wichtiger erachtet zu werden als im Land selbst. [mehr]

Von
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück beim Deutschlandfest der SPD. (Bild: Stephanie Pilick / dpa)
18.08.2013 1 Kommentar

Der allein gelassene Kandidat

Selbst eine 150-jährige Geschichte bietet keine Garantie dafür, dauerhaft Volkspartei zu bleiben. Der SPD droht nicht der Exitus. Sie findet weiterhin Halt in ihren Traditionen. Sie wird überleben, nur anders. Möglicherweise kleiner als bisher. [mehr]

Von